Schlagwort: Zeichnung

,

2 Welten - Rohullah Kazimi, Matti Wustmann

Seit zwei Semestern studieren Rohullah Kasimi und Matti Wustmann an der HKS Ottersberg als Gasthörer im Studiengang Freie bildende Kunst. Rohullah Kazimi lebt seit 1995 nach seiner Flucht aus Afghanistan in Hamburg und ist seit 2007 Mitglied der Hamburger Arbeitsgemeinschaft die Schlum- per. Matti Wustmann arbeitet in der Arbeitsgemeinschaft Barner 16. So unterschiedlich die Positio- […]

, ,

I want you all stripped - Kirsten Dumjahn, Tobias Reimers

Bei Kirsten Dumjahn und Tobias Reimers ist das Material Papier der Ausgangspunkt ihrer künstlerischen Arbeiten. Beide wählen diesen Untergrund, um in den Bildern den Zustand der Skizzenhaftigkeit zu erhalten. Kirsten Dumjahn beschäftigt sich in unterschiedlichen Formaten mit der Collage. Die Inhalte Ihrer Arbeiten drehen sich immer wieder um das Thema „sich selbst zu überraschen“ – […]

,

HKS meets HfK - Studierende der HfK und der HKS

Bleistift vs. Papier. Zeichnung als Bild der Zeit.Ungeschmückte innere Stadtbilder des Bremer Alltags, Erzählung als unbeendetes Sammelsurium des Bleistiftfetzens, Bilder der Intimität eines Zimmers, Dominanz der Linie, Spontanität und Planung, Zerstörung und Transformation.Die Studierenden der Klasse von Prof. Kyung-hwa Choi-ahoi der Hochschule für Künste Bremen werden von den Studierenden der Klasse vom Prof. Michael Dörner […]

,

Zeichnungen - Alexander Krieg

„Zeichner und Zeichnung jagen sich […] gegenseitig. Die dynamischen Bedingungen dieser Beschleunigung sind offensichtlich nicht völlig beherrschbar. Eine ungeheure Dehnbarkeit des Denkens in alle Richtungen scheint augenblicklich stattzufinden, das Denken kann sogar zeitweilig ganz aussetzen. Eingebung und Reaktion rasen jedenfalls aufeinander zu und auch durcheinander, ohne dabei zu klären, was folgen soll, der Zeichner muss […]

,

In Resonanz - Ariane Weidemann

Ariane Weidemann interessiert sich für urbane und öffentliche Orte und greift darin Geschichten und Erzählungen sowie historische Gegebenheiten von Quartieren auf. Reale Orte und Transiträume werden körperlich-sinnlich wahrgenommen, festgehalten und wieder losgelassen. Eine wichtige Rolle spielt dabei die eigene, zum Teil unbewusste und ungesteuerte Wahrnehmung. Das was die Künstlerin in Zügen, Bahnhöfen und Cafés wahrnimmt, […]

, ,

Holz vor der Hütte – Axt in der Hand - Annika Greschke, Sonja Nydegger

Muschi, Fotze, Vulva, Schwanz, Pimmel, Schniedel.Die Arbeiten von Sonja Nydegger und Annika Greschke nähern sich schamvoll und schamlos dem Kampf der beiden Geschlechter. In Sonja Nydeggers Objekten aus Samt, Puppentrikotstoff und Stützstrümfen geht es um die Frage, ob nicht die zunächst scheinbar schwächere, weibliche Position gerade durch ihre Verwundbarkeit zur übermächtigen Bedrohung werden könnte? Die […]

, , , ,

Papierfliegen: Arbeiten mit und auf Papier - Studierende der HKS Ottersberg

Papier ist ein fast immer zur Verfügung stehendes Material. Die Verwendung ist vielschichtig und vielseitig. Für Künstler_innen ein schneller, einfacher und direkter Werkstoff. Papier lässt sich neben den klassischen künstlerischen Medien des Zeichnens, Malens und Bedruckens auch fliegen, biegen, rollen, falten, zerknüllen, ritzen, schneiden, schöpfen, kleben, reißen, rillen, stechen, binden, bündeln, lochen, nähen, essen und […]

, ,

Intertrack Kombinat - Sabine Bubalik, Linda Furker

Die beiden Studierenden Sabine Bubalik und Linda Furker treten mit Ihren Zeichnungen und Bildern in einen durch grafische und thematische Linien gekennzeichneten Dialog. Sabine Bubalik beschäftigt sich in ihrer Malerei, Zeichnungen und Collagen mit der Überlagerung und Wiederholung von Strukturen. Bildelemente werden zusammengebracht und wieder getrennt. Im Laufe des Arbeitsprozesses entstehen Spuren, wie der Titel […]

, , ,

Unterbrechung - Johanna Bank, Jessica Felke, Ariane Holz, Elina Karimova, Florian Münchow

meint Halt, Stopp, Pause aber auch Einflussnahme, Einmischung, Klärung sowie Bruch, Einschnitt, Störung, Intervention oder Zäsur. Alle 5 Studierende der freien Bildenden Kunst an der HKS arbeiten im dreidimensionalen Raum. Florian Münchow und Ariane Holz übersetzen mit ihrer raumgreifenden Bodeninstallation eine Außensituation Garten“ in den Innenraum, um so ein Spiel zwischen Entspannung und Irritation entstehen […]