Schlagwort: Malerei

,

pouvoir fou - Nils Rüdiger

„Ich weiß nicht, wie die Welt sein sollte.Ich reagiere auf die Gegenwart, ohne ihrer sichtbaren Form allein verhaftet zu sein.Das Wissen um die relative Gültigkeit einzelner Wahrnehmungsebenen führt zu einer diskursiven Verschmelzung der sich daraus ergebenden Möglichkeiten.Dieser Prozess gleicht dem Versuch, Gold zu machen.Er ist seinem eigensten Wesen folgend darauf angelegt, aus dem Ruder zu […]

, ,

DIFFUSOR - Evgenij Gottfried

Evgenij Gottfried geht raumbezogen vor. Sein Ausgangspunkt sind die Eigenschaften eines Ortes. Mal invasiv, mal objekthaft setzt er sich bewusst dem Raum aus und erkundet Sichtweisen unserer Wahrnehmung. Mit seinen auf den Raum angepassten Objekten macht er sich das level one zu Nutze und spielt mit seinen Eigenheiten. Im diffusen Licht verschwimmen die Grenzen, die […]

, ,

I want you all stripped - Kirsten Dumjahn, Tobias Reimers

Bei Kirsten Dumjahn und Tobias Reimers ist das Material Papier der Ausgangspunkt ihrer künstlerischen Arbeiten. Beide wählen diesen Untergrund, um in den Bildern den Zustand der Skizzenhaftigkeit zu erhalten. Kirsten Dumjahn beschäftigt sich in unterschiedlichen Formaten mit der Collage. Die Inhalte Ihrer Arbeiten drehen sich immer wieder um das Thema „sich selbst zu überraschen“ – […]

,

Der Blick der Capucine - Sophia Jürgens

Zwei Dinge werden in der künstlerischen Arbeit von Sophia Jürgens untersucht: „der Lifestyle der jungen Frau Capucine“ und das Fluid einer besonderen Farbatmosphäre. In den fassettenreich gemalten Bildern erscheinen kontemplative, wie auch scheinbar flüchtige Momente. Sowie es bei der Erstellung eines Bildes die Farbe und den Grund gibt, fordert Sophia Jürgens auch die Wirkung des […]

, ,

t.RNA - Johanna-Marie Lika

Mit offenen Augen in ein schwarzes Bild zu blicken bedeutet eine Veränderung der Wahrnehmung. In der Malerei von Johanna-Marie Lika zeigt sich die Reflexion und Kontemplation der Farbe Schwarz. Wie die t.RNA den genetischen Code sichtbar macht, so fungiert in den Exponaten Schwarz als Katalysator. Durch das Changieren des Lichtes auf dem groben Duktus werden […]

,

two fries short of a happy meal - Christopher Wempen

Es geht um schnelles Handeln und längeres Verweilen. Eine Setzung wird zum Auslöser. Ob Strich, Klecks oder Beschriftung – alles ist gleichrangig.Schicht um Schicht wird das Bild intensiver. Furchen, Gerinnsel und darunter stehende Elemente werden präsent und fangen an miteinander zu arbeiten. Ein Bild muss eine Aura entwickeln, erst dann ist es ein Bild. Gesichter? […]

, , ,

Heile Welt - Leonie Nowotsch

Für Leonie Nowotsch ist die Ausstellung „Heile Welt“ ihre erste Einzelausstellung. Neben ihren Malereien wird sie auch mit Objekten und installativen Elementen das level one bespielen.Sie be- und übermalt im Stil der „low art“ auf dem Trödel gefundene alte Ölbilder in der Weise, dass sich der Betrachter hierbei mit den eigenen Erwartungen konfrontiert sieht. Gleichzeitig […]

,

Sanftes Kribbeln - Jonas Vauth

Etwas steckt fest, hängt, schmiert, präsentiert sich oder ist schlicht ausgedrückt einfach nur „da“. Jonas Vauth sucht bzw. formt Orte, Abbilder und schafft somit Begebenheiten, welche sich in stetig unklaren Bereichen aufzuhalten scheinen. Viele der körperlich anmutenden Fragmente sind in ihrer Präsenz heimlich, zurückgenommen bzw. selbst in ihrer Gestalt simplifiziert und schaffen somit eine Art […]